Unsere Geschichte

1962 wurde der noch nicht Zwanzigjährige Valerio Meucci Vertreter für eine holländische Firma, die auf die Verarbeitung und den Vertrieb edler Textilgarne spezialisiert war. Er begeisterte sich schnell für seine neue Tätigkeit. 
Damals war es jedoch ein gewagtes Unterfangen, in Prato Alpaka, Mohair, Kamelhaar und Angora anzubieten, da viele Endkunden die Eigenschaften dieser Fasern nicht kannten, deren Verwendung man fast ausschließlich in Biella sah. 
Valerio bemühte sich also mit vollem Einsatz um die Einführung und Verbreitung und betreibt dies auch heute noch weiter. Durch sein langjähriges Bemühen, die Produkte zu erklären, die Materialeigenschaften hervorzuheben, Problematiken zu bewältigen und die besten Verarbeitungssysteme zu finden, kann er auf einen einzigartigen Erfahrungshorizont zurückgreifen.

Ende der Achtziger Jahre kamen Lorenzo und Matteo zur tatkräftigen Unterstützung hinzu und auch sie sind ganz in die Welt der Fasern eingetaucht. Sie wollten den Markt ganz genau verstehen und begannen daher, die Produktionsgebiete und die natürlichen Lebensräume der Tiere zu erkunden. In den Ursprungsgebieten konnten sie ihre Kenntnisse vertiefen und ein Gefühl für das gesamte Produktionsumfeld entwickeln.

Danach konzentrierten sich die beiden Junioren, einige Garne zu entwickeln, um zu zeigen, was alles aus dem Rohmaterial zu gewinnen ist. Viele Kunden, Fachleute der Garnproduktion, haben die komplexen technischen Produktionsmethoden und die Sorgfalt bei der Realisierung der Garne schätzen gelernt und sich für den Kauf der Produkte entschieden. Somit haben die Firma Polipeli und das Schwesterunternehmen Gargantù ihre Produktionstätigkeit aufgenommen.

Mit der Zeit ist unser Team durch Fachkräfte für die jeweiligen Bereiche ergänzt worden. 
Bei unserer Tätigkeit beschränken wir uns nicht nur auf die Garnproduktion, sondern möchten unsere Kunden bei der Suche nach Lösungen hinsichtlich diverser Produktionsherausforderungen unterstützen.